zitronen-torte-featuredEine Torte aus Zitronen ist erfrischend und erinnert an Sommer. Der herbe, frische Zitrusgeschmack einer Zitronentorte kann aber leicht darüber hinwegtäuschen, wie viele gesättigte Fettsäuren und wie viel Zucker das Dessert enthält. Die Herausforderung besteht also darin, die Kalorien und den Fettgehalt der süßen Versuchung etwas zu reduzieren. Beim Teig  wurde durch die Mischung aus Vollkorn-Dinkelmehl und normalem Mehl für einen etwas höheren Ballaststoffgehalt gesorgt. Auf Zucker wurde ganz  verzichtet, weil die Füllung so schon süß genug ist. Die Butter wurde durch Sonnenblumenöl ersetzt, um den Anteil an gesättigten Fettsäuren zu senken. Für die Füllung nimmt man Crème fraîche mit reduziertem Fettanteil sowie fast fettfreien Quark (Frischkäse). Außerdem wird etwas mehr geriebene Zitronenschale und dafür weniger Saft in die Mischung gegeben. Die geriebene Schale sorgt für einen tollen Zitronengeschmack, ist aber nicht so sauer wie der Saft, daher kann man am Zucker sparen. Die Torte kann heiß oder kalt serviert werden. Es ist auch möglich, sie bereits am Vortag zuzubereiten. Dekorieren Sie die Torte mit einigen roten Beeren. Das sieht hübsch aus und ist gut für den Nährwert des Desserts.

Vorbereitung: 30 Minuten, Backzeit: 10 Minuten plus 30-35 Minuten, Portionen: 8

Für den Teig

150g Dinkelmehl

75 g normales Mehl

1 Prise Backpulver

1 geriebene Zitronenschale

100 ml Sonnenblumenöl

75 ml Wasser

1 Prise Salz

Für die Füllung

1 ganzes Ei aus Freilandhaltung und 2 Eigelb

150 g Zucker

Geriebene Schalen von 4 unbehandelten

Zitronen sowie der Saft von 2 Zitronen

1 TL Vanilleextrakt

200 g Crème fraîche (halbfett)

250 g fast fettfreier Quark (fettarmer Frischkäse)

 

Zubereitung

1. Vermischen Sie alle Zutaten für den Teig und kneten Sie sie zu einer Kugel. Decken Sie den Teig ab und stellen Sie ihn 30 Minuten lang in den Kühlschrank.

2. Heizen Sie den Ofen auf 180 °C/Gasstufe 4 vor und legen Sie Backpapier auf die Schiene. Rollen Sie den Teig einen halben Zentimeter dick aus und bestreuen Sie ihn mit viel Mehl. Legen Sie ihn in eine leicht geölte 20 cm Ð flache Obstkuchenform aus Metall. Lassen Sie den Teig an den Seiten überstehen (Teigreste können Sie nach dem Kochen noch
entfernen).

3. Legen Sie Backpapier auf den Teig und geben Sie zum Beschweren einige Backbohnen (getrocknete Bohnen oder Linsen) darauf. Geben Sie die Kuchenform auf die heiße Schiene mit dem Backpapier und backen Sie den Teig 10 Minuten lang vor. Nehmen Sie den Teig wieder aus dem Ofen und drehen Sie die Temperatur auf 160 °C/Gasstufe 3 herunter.

4. Verrühren Sie in der Zwischenzeit die Eier und das Eigelb mit dem Zucker. Vermischen Sie den Zitronensaft, die geriebenen Zitronenschalen, Vanilleextrakt, Crème fraîche und den Quark. Rühren Sie dann langsam die Eier und die Zuckermischung ein.

5. Nehmen Sie das Papier und die Backbohnen aus der Form und füllen Sie den Teig mit der Zitronenmischung. Backen Sie das Ganze 30-35 Minuten lang. Behalten Sie die Torte aber währenddessen im Auge und drehen Sie ihn ab und zu etwas. Lassen Sie die Torte 10 Minuten lang abkühlen und schneiden Sie den überstehenden Teig ab. Bestreuen Sie die Torte vor dem Servieren mit etwas Puderzucker. Das Rezept ist von Gesundheitsgourmet Lyndon Gee für Womans Fitness