Shakkei11Das Label

Mit „Patio (Für Luis)“ setzt Gabriel Baradee den Designpfad seines Labels „Shakkei“ fort, dessen Namensursprung in der japanischen Holzschnittkunst liegt, und als Ausdruck für Gartengestaltung als Landschaftshintergrund dient. Zeitlose Eleganz, Subtilität und Ästhetik sind dominierende Merkmale dieses Konzeptes, das Gabriel Baradee mit seinem Label in nachhaltige, grüne Mode mit Chic für Damen und Herren, umwandelt.

Die Ware wird zu 95% in Österreich (und zum restlichen Teil in Deutschland) gefertigt. Damit sind lokale Wertschöpfung, kurze Transportwege und ständige Qualitätskontrolle garantiert. Für die Kollektionen werden ausschließlich hochwertige, zertifizierte Stoffe und Materialen aus biologischer bzw. nachhaltiger und fairer Herstellung verwendet. Weitere Maßnahmen zur Nachhaltigkeit sind Re- und Upcycling zur Müllvermeidung, sowie CO2-neutrales Webhosting.

Die Kollektion

Für die neue Herbst-Winterkollektion 2013/14 nimmt Baradee Anleihen aus dem kreativen Werk des mexikanischen Haus- und Gartenarchitekten Luis Barragán. Er identifiziert drei zentrale Punkte im Arbeitsprozess, die das kreative Inspirationsfundament der 7. Shakkei Kollektion bilden: Die Beziehung zwischen Raum und Schatten; Licht und Farbwirkung; Die Beziehung zwischen Innen und Außen. Diese Flächenstudien, die Barragán immer wieder, auch in Verbindung mit dem Element Wasser, in seiner Arbeit aufgegriffen hatte, finden sich in reduzierten und sehr gezielt eingesetzten Formen in der Kollektion wieder.
Gabriel Baradee absolvierte sein Japanologie Studium (Bachelor) in Wien und Berlin. Daran anschließend besuchte er die ESMOD Berlin, die er mit Diplom abschloss. Zu den Highlights seiner bisherigen Karriere zählen die Etablierung seines Labels durch das „Moving Showroom“ Konzept in Berlin, Wien und Zürich (2009), die Zusammenarbeit mit Eva & Adele für die Art Basel Miami Beach 2010, und der „Best Newcomer Award 2012“ der Vienna Awards for Fashion and Lifestyle.

Shakkei