Die aussdrucksstarken Accessoires der Designerin Jana Keller sind ein Hingucker. Inspiriert von Kletterausrüstung und multifunktionalem Gepäck der Alpinisten, fertigt sie Accessoires und Taschen aus „vegetabilem Leder“ und Lachshaut. Das besondere daran ist die schonende, rein pflanzliche und 100% chromfreie Gerbung und Färbung durch Rinden und Wurzeln.

Nanai-Leder ist das Ergebnis eines mehrjährigen Verfahrens, Fischhaut zu veredeln und auf ökologischer Basis zu gerben, so bleibt die Pigmentierung und die charakteristische Struktur der Haut erhalten. Das reptilienartig wirkende Material fügt sich wie von selbst in die schlichten Kreationen und verleiht ihnen in Verbundenheit mit den glatten, geradezu robust wirkenden Lederoberflächen eine subtil-exotischen Optik.

 

Die Schmuckstücke bestehen aus lederummantelten Strängen, die in doppelter Führung den Fokus auf üppige Knoten lenken. Als Verschlüsse wurden goldglänzende Magneten verarbeitet, die gezielt in das minimalistische Design eingebunden sind und ermöglichen das Armband in zwei Teile zu zerlegen und mit anderen zu kombinieren. Zweifarbig oder uni gibt es die Armbänder und Ketten in filigraner oder robuster Version und naturbelassener Farbpalette wie Karamell, Gold, Nussbraun, Taupe, Dunkelgrün, Aqua und Nachtblau.

 

Zu Beginn meist noch etwas steif, schmiegt sich das Zierstück schon nach kurzem Tragen treu ums Handgelenk und im Gegensatz zum Leder artgeschützter Tiere, darf man sich über die exotische Optik mit gutem Gewissen freuen.

www.royalblush.ch