Pralinen oder Schokolade zu verschenken hat was von „Oma hat mir wieder eine Tafel zugesteckt“ und gilt als ziemlich einfallslos. Wo bleibt denn da die Kreativität? Mindestens genauso charmant wie ein selbst gebackener Kuchen, aber mit Sicherheit gelungen, eignen sich Schokoladen und Pralinen, deren Zutaten Sie selbst zusammengestellt haben.

Dazu müssen Sie keinen Kurs für Chokolatiere in einem Nobelhotel absolvieren. Bei Chocri werden Sie inspiriert. Schokoladen und Pralinen können oder sollen sogar selbst kreiert werden. Ananas, Blüten, Basilikum, Vanille oder auch Echtgoldpulver warten auf  Ihren Einsatz. Vier klassische Grundsorten wie Vollmilch, Zartbitter, Weiße und Vollmilch auf Weiß können optisch und geschmacklich aufgeppt werden.

Die Idee zur individuellen chocri kam Anfang 2008. Franz Duge und Micha Bruck waren bereits mit „Dem Schocoladen“ im Schokobrunnengeschäft tätig. Zugang zu flüssiger Schokolade war also vorhanden. Bei der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für seine Freundin, ist Franz immer mehr unter Zeitdruck geraten. Einen Tag vorher hatte er die Idee, eine Schokolade zu gießen und die Tafel dann mit ihren Lieblingsnaschereien zu bestreuen. Die weiße Schokolade mit Gummibärchen und Studentenfutter kam super an und war quasi die erste Tafel chocri. Kurze Zeit später meldete sich der erste Freund von Franz mit der Frage, ob er für seine Mutter auch eine Schokolade bekommen könnte.

Die beiden Süßen setzen auf Qualität und verarbeiten ausschließlich fair gehandelte Bio-Schokolade. Einige der Zutaten sind auch bio, fair gehandelt oder beides. Wie Schokolade geerntet, gehandelt, produziert und verkauft wird, geht immer zu Lasten der Arbeiter. Kakao wird traditionell in Ländern hergestellt, die der dritten Welt zugeordnet sind. Die Arbeitsbedingungen sind leider oft katastrophal, Kinderarbeit und Ausbeutung an der Tagesordnung.   Für die Chocri-Passionisten war deshalb von Anfang an klar, dass Schokolade rundum Fair sein muss. Chocri will seine Schokoladenkosten auf keinen Fall zu Lasten notleidender Menschen aus den ärmsten Ländern der Welt senken. Qualität bedeutet hier nicht nur guter Geschmack, sondern auch gute Arbeitsbedingungen, für jeden der an der Produktion beteiligt ist. In Verbindung mit der DIV-Kinder-Kooperation wird so die klare Haltung gegen die bedauerlichen Zustände in den kakaoproduzierenden Ländern ausgedrückt.  Chocri ein süßer Geschenktipp.