biospielzeugBiofactur produziert Produkte aus Biokunststoffen. In den letzten Jahren setzen Hersteller und Verbraucher immer mehr auf nachhaltige, umweltschonende Materialien. Produkte aus Erdöl, insbesondere Kunststoffe, bereiten ausnahmslos Probleme nach Ihrem Gebrauch und verursachen schwerste Umweltschäden oder lassen sich nur „unrein“ wieder recyclen. Das heisst sortenreine Kunststoffe wie Thermoplaste, Duroplaste oder Elastomere lassen sich nach Gebrauch nicht wieder zu dem Ausgangsstoff wiederverarbeiten, sondern vermischen sich zu einem Sortengemisch aus dem sich zum Beispiel nur noch Bahnschwellen „backen“ lassen.

Ganz anders verhält es sich bei den „Biokunststoffen“, die es schon viel länger als die petrochemischen Kunststoffe gibt. Im Gegensatz zu diesen Stoffen haben Biokunststoffe eine herausragende Eigenschaft: Sie sind biologisch abbaubar und werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen!

Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Produkte aus Biokunststoffen zu konzipieren und zu produzieren. Dabei hilft uns unsere langjähre Erfahrung mit Produkten auf Kunststoffbasis, sowohl bei der Entwicklung, als auch bei der Herstellung. Biofactur

Was sind Biokunststoffe

Bei den Forschungen gibt es zwei Richtungen. «Zum einen gibt es die klassischen Bio-Kunststoffe, zum Beispiel auf Basis von Polymilchsäuren (PLA) oder Cellulose-Acetat», die andere Möglichkeit wären Kunststoffe aus Polyehtylen, die aus Zuckerrohr bestehen. Noch können mit den neuen Stoffen nicht alle Eigenschaften und Farben herkömmlichen Plastiks erzeugt werden.Als Biokunststoff oder auch Bioplastik (engl. bioplastics) werden Kunststoffe bezeichnet, die auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen erzeugt werden (bio-basierte Kunststoffe bzw. biobased plastics). Nach einer alternativen Definition sind Biokunststoffe alle biologisch abbaubaren Kunststoffe unabhängig von ihrer Rohstoffbasis, welche alle Kriterien zum Nachweis der biologischen Abbaubarkeit und Kompostierbarkeit von Kunststoff(produkt)en erfüllen (bio-abbaubare Kunststoffe bzw. compostable plastics). Während die erste Definition nicht oder nur schwer abbaubare Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe einschließt, werden nach der zweiten Definition diese ausgeschlossen und biologisch abbaubare Kunststoffe auf Mineralölbasis mit eingeschlossen. Die Brockhaus-Enzyklopädie definiert Biokunststoffe als kunststoffanaloge Werkstoffe, die vollständig oder zu überwiegenden Anteilen aus Biopolymeren erzeugt und unter Anwendung der für Kunststoffe üblichen Verfahren modifiziert werden.