Jérôme Eckmeier im Dienst von VEBU

Jérôme Eckmeier im Dienst von VEBU

Kurz-bio

Jérôme ist 40 Jahre alt, fünffacher Vater, gelernter Koch und staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker. Er hat in vielen renommierten Restaurants unter anderem in Frankreich, Österreich und England gearbeitet. Zurzeit studiere er Soziale Arbeit in Emden. Jérôme gibt Kochkurse an der VHS Leer. Die fleischfreien Gerichte werden aus frischen, pestizidfreien, regionalen Produkten frisch gefertigt. Es wird auf künstliche Geschmackstoffe und Aromastoffe verzichtet. Kochen ist sehr viel mehr als pure Nahrungszubereitung. Es verkörpert Leidenschaft, bewusstes Leben, gehobene Lebenskultur und gemeinsames Erleben. Das ist es, was Jérôme den Kursteilnehmern vermitteln möchte. Deshalb steht im Mittelpunkt der Kochkurse die Gemeinsamkeit, mit anderen Menschen etwas zu erleben und Spaß zu haben, verbunden mit einem hohen Nutzen. Die Teilnehmer lernen nicht nur raffiniert, kreativ und fleischfrei zu kochen, sondern auch, wie man mit hochwertigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen richtig umgeht.
Wichtg ist ihm seine familie, vegan kochen und backen, karate, moped fahren und hund donna.

Philosophie seines Kochstils

Die fleischfreien & tierleidfreien Gerichte werden aus frischen, pestizidfreien, regionalen Produkten frisch gefertigt. Es wird auf künstliche Geschmackstoffe und Aromastoffe verzichtet. Kochen ist sehr viel mehr als pure Nahrungszubereitung. Es verkörpert Leidenschaft, bewusstes Leben, gehobene Lebenskultur und gemeinsames Erleben. Das ist es, was ich den Kursteilnehmern vermitteln möchte. Deshalb steht im Mittelpunkt meiner Kochkurse die Gemeinsamkeit, mit anderen Menschen etwas zu erleben und Spaß zu haben, verbunden mit einem hohen Nutzen. Die Teilnehmer lernen nicht nur raffiniert, kreativ und fleischfrei zu kochen, sondern auch, wie man mit hochwertigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen richtig umgeht.

Im Januar hat Herr Eckmeier seine Kooperation mit dem Vegetarierbung VEBU beendet.

Blogspot Eckmeier

jugendkongress Eckmeier Vielfalt im Kopf Fairness im Topf