rootsshoots

Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern arbeiten zusammen.

Jane Goodalls globales Programm für Kinder und Jugendliche, die sich für Menschen, Tiere und die Umwelt engagieren wollen.

„Jeder von uns spielt eine entscheidende Rolle für unser Leben. Jeder kleine Schritt zählt. Zusammen können wir viel bewegen.“ (Jane Goodall)

Jane Goodalls Roots & Shoots (Wurzeln und Sprösslinge) ist ein globales, ökologisches und humanitäres Jugendprogramm des Jane Goodall Instituts. Ziel ist es, Jugendliche zu motivieren, mehr über die brennenden Herausforderungen in ihren Gemeinden, ihrem Lebensalltag und in ihrer konkreten Umwelt zu erfahren und nach ihren Möglichkeiten zu deren Lösung beizutragen. Kinder und Jugendliche lernen in einer Roots & Shoots-Gruppe eigene Projekte zu initiieren und durchzuführen.

Das Jane Goodall Institut möchte mit seinem Roots & Shoots-Programm positive Veränderungen für unsere Gesellschaft, für die Tiere und für die Umwelt herbeiführen. Mit zehntausenden Mitgliedern in fast 120 Ländern verbindet Roots & Shoots Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, die den gemeinsamen Wunsch haben, eine bessere Welt zu schaffen. Durch das aktive internationale Netzwerk des Roots & Shoots-Programms liegt die besondere Chance darin, Verständnis und Verständigung zwischen unterschiedlichen Kulturen, Ländern, ethnischen Gruppen und sozialen Schichten zu fördern. Der Austausch über die jeweilige Arbeit vermittelt auch anschaulich, was nachhaltige Entwicklung konkret in der jeweiligen Region bedeuten kann.

Learn – Care – Act – Connect (lernen, Sorge tragen, handeln, vernetzen) sind die wesentlichen Aspekte eines solchen Lernprozesses. In welchem Land oder Kulturkreis auch immer werden so Selbstachtung, Selbstvertrauen und Hoffnung der Jugendlichen in die Zukunft gefördert und gestärkt. Auch kleine selbst bewirkte positive Änderungen zu erleben, fördert weiteres Engagement und die Entwicklung positiver Visionen.

Jane Goodall erklärt, was hinter dem Namen Roots & Shoots steckt: “Wurzeln kriechen überall unter der Erde und bilden einen festen Grund. Pflanzensprösslinge scheinen sehr zart, aber um Licht zu erreichen können sie Mauern durchbrechen. Stellt Euch vor, dass diese Mauern all unsere Probleme sind, die wir unserem Planeten aufgebürdet haben. Hunderte und tausende an Wurzeln und Sprösslingen, hunderte und tausende junger Menschen auf der gesamten Welt können diese Mauern durchbrechen, um die Welt zu verbessern.”

Die Ziele von Roots & Shoots:

  • Wir führen positive Veränderungen durch behutsamen den Umgang mit der Umwelt herbei. Wir zeigen Verantwortung für alle Tiere.
  • Wir respektieren fremde Kulturen und Religionen, ethnische Gruppierungen und gesellschaftlich Benachteiligte aller Nationen.
  • Wir helfen jungen Menschen, Selbstachtung und -vertrauen zu entwickeln und geben ihnen Hoffnung für die Zukunft.

Was ist eine Roots & Shoots-Gruppe?

Roots & Shoots-Gruppen gibt es in über 120 Ländern

Eine Gruppe kann aus zwei  bis fünfzig Mitgliedern bestehen. Sie kann jederzeit und ohne zeitliche Beschränkung gebildet werden. Sie gibt sich einen Namen und beschreibt kurz das geplante Projekt. Sie registriert sich beim Jane Goodall Institut. Neue Gruppen erhalten nach ihrer Anmeldungeine Urkunde und einen Mitgliedsausweis. Die durchgeführten Projekte sollten in kleinen Berichten, am besten mit Bildern, dokumentiert werden. Hier gibt es weitere Informationen zur Gruppen-Gründung.

Eine Roots & Shoots-Gruppe gründen

– hier steht, wie’s geht!

Toll, dass ihr bei Jane Goodalls Roots & Shoots mitmachen und eine eigene Gruppe gründen wollt. Was ihr dafür braucht? Freunde, gute Ideen und den Wunsch, die Welt zu verbessern. Schon kann’s losgehen:

Schritt 1: eine Gruppe gründen

Zwei Personen genügen, um mit kleinen Schritten Großes zu bewirken. Eine Roots & Shoots-Gruppe kann aber auf bis zu 50Teilnehmer anwachsen. Wählt aus eurer Gruppe mindestens eine(n) SprecherIn, über den (die) wir mit euch in Kontakt bleiben können. Seid ihr jünger als 18 braucht ihr zusätzlich eine Vertrauensperson, die eure Gruppe begleitet und uns als AnsprechpartnerIn zur Verfügung steht. Vielleicht haben eure Eltern oder ein Lehrer Lust, euch zu unterstützen?

Schritt 2: ein Projekt planen

Überlegt in der Gruppe, was ihr machen wollt, um etwas zu verändern. Was ist euer Ziel? Wie wollt ihr das Ziel erreichen? Wie lange soll euer Projekt laufen und wie wollt ihr andere Menschen darauf aufmerksam machen? Mit eurer Projektidee solltet ihr etwas für Menschen, Tiere oder die Umwelt tun. Jede noch so kleine Idee kann etwas bewirken.

Ihr habt eine Gruppe, aber noch keine zündende Projektidee? Dann lasst euch von unseren Aktionsvorschlägen und den Projektideen anderer Gruppen inspirieren.

Schritt 3: die Anmeldung abschicken

Habt ihr eure Gruppenmitglieder zusammen? Dann meldet euch hier an. Nach erfolgreicher Registrierung erhält eure Gruppe einen Roots & Shoots-Ausweis. Tipps für euer erstes Projekt findet ihr auf unseren Webseiten.

>> Bitte per Anmeldebogen registrieren oder gleich Online!

Janes Journey Film