BigBelly_Philly-Wrap-5-09Wozu benötigen Mülleimer einen Internet-Zugang und Solarzellen? Ganz einfach: Solarzellen auf der Oberseite eines innovativen Mülleimers nutzen das Sonnenlicht, um Strom zu erzeugen. Um damit den eingeworfenen Müll mit Hilfe einer Presse zu verdichten. Und ein integrierter Internet-Anschluss sorgt dafür, dass der intelligente Mülleimer sich bei der Stadtreinigung meldet, sobald er voll ist. Die Hansestadt Hamburg hat in den vergangenen Jahren den in den USA entwickelten Mülleimer Big Belly getestet und nun in der Innenstadt 160 dieser Müllschlucker aufgestellt. Die Big Bellys ersetzen so 225 Standmülleimer, sorgen für ein sauberes Stadtbild und verlängern die Entleerungsphasen. Denn ein Big Belly kann Dank der vollautomatischen Presse bis zu sieben Mal mehr Müll schlucken als vergleichbare Mülleimer. Das spart Betriebskosten und durch die Konstruktion der Mülleimer, kann auch kein Abfall mehr herausfallen. Hamburg ist übrigens nicht die erste Stadt in Deutschland, die auf diese Technik setzt. Geräte dieser Art stehen unter anderem auch in Düsseldorf, Kiel und Münster.

Big Belly Solar