balance meEs klingt ein bisschen wie im Märchen. Die britischen Schwestern Rebecca und Clare Hopkins wollten etwas wagen, ihrem Leben eine neue Richtung geben und starteten so im Jahre 2005 das Beauty-Label Balance Me. Wer hätte gedacht, dass den beiden jungen Müttern damit der internationale Durchbruch gelingen würde, hatten sie doch gar keine solchen Absichten verfolgt.

Zu Beginn rührte das Geschwisterpaar seine Cremes und Lotionen noch eigenhändig in der heimischen Küche an, bis der Fashion-Magnat Topshop ihre Produkte entdeckte und ihnen schließlich sogar die Möglichkeit gab, in einem eigens dafür vorgesehenen Pop-Up-Store die hochwertigen Beauty-Kreationen zum Verkauf anzubieten. Dieses Ereignis war der offizielle Startschuss des jungen Beauty-Labels, das sich nun noch um eine dritte Person erweiterte: Sian Jones, eine ausgebildete Aromatherapeutin, brachte ihre wertvollen Erfahrungen und ihr ausgeprägtes Interesse an pflanzlichen Wirkstoffen und ätherischen Ölen mit in die Produktion ein und komplettierte so das Schwestern-Duo.

Warum die drei Ladies so leidenschaftliche Anhängerinnen der Naturkosmetik sind, wird schnell ersichtlich, wenn man sich ihre Lebensläufe anschaut – Clare arbeitete als Reflexzonentherapeutin, Rebecca war Yoga-Lehrerin und Sian im Bereich der Aromatherapie tätig. Ihre Beauty-Produkte verkörpern einen naturverbundenen Lifestyle, der die Anwendung von Tierversuchen oder das Hinzufügen künstlicher Wirkstoffe im Vorfeld ausschließt. In einem jahrelangen Prozess wurden Cremes & Co. perfektioniert und hängen heute locker gängige Beauty-Produkte auf synthetischer Basis ab. Hochwirksame Pflanzenstoffe und ätherische Öle verwöhnen die Haut und pflegen sie effektiv. Insbesondere Schwangere sowie Frauen mit einer besonders empfindlichen Haut, so erklärt das Trio, lieben ihre Produkte auf Grund der hervorragenden Verträglichkeit und milden Formulierung. Gesehen bei Green Glam

 

Die Schwestern Rebecca und Clare Hopkins mit Sian Jones (von links nach rechts)