abury

abury

Die Tasche des Berbers

Über Jahrhunderte nutzten Männer auf ihren Reisen durch den Mahgreb typische Umhänge- taschen aus Leder, die sie mit ihren wichtigsten Utensilien wie Geld, Brot, ihren geliebten Schnupftabak füllten und unter ihrer weiten Djellaba (traditionelles, langes Gewand) trugen. Für den Mann war diese Taschen sein Leben, sie beinhaltete seine Erlebnisse, Erfahrungen, Leidenschaften und seine kleinen Geheimnisse. Früher wurden ganz besondere Taschen für Männer in den Dörfern von Hand bestickt und zusammengenäht. Die Muster, der Faden und die Farben verraten viel über die Herkunft der Tasche und den Stand ihres ehemaligen Besitzers. Einige der Taschen sind z. B. mit echtem, sehr teuren Seidenfaden bestickt, welchen den Besitzer als reicheren Menschen auswies. Für bestimmte Anlässe, wie Hochzeiten oder Geburten gibt es besonders bestickte und geschmückte Taschen.

Philosophie

Entwicklungszusammenarbeit, die zeitgemäß ist, löst sich von der Mildtätigkeits- und Almosen-Perspektive hin zu einer echten Partnerschaft und einer fairen Chance für die Menschen, mit neuen Wertschöpfungsmodellen an der Weltwirtschaft teil zu haben. Wir bringen dabei unser Wissen über und unseren Zugang zu den Märkten ein, die Kunsthandwerker ihre faszinierendes Können und ihre Traditionen. In einer echten Partnerschaft mit den Menschen vor Ort stellen wir sicher, dass nicht nur faire Löhne und Arbeitsverhältnisse geschaffen werden, sondern wir teilen – wie in einer Partnerschaft – auch den Gewinn der Unternehmungen und setzen damit Projekte vor Ort um, die sie sich selbst verdient haben. Damit in den Dörfern eine neue Qualität der Tradition entsteht und die Gemeinschaften von der Produktion neuer Unikate ihr Leben wieder selbständig bestreiten können.
Die Basis der Zusammenarbeit bildet Vertrauen, Respekt, Anerkennung und Würdigung der Kulturen und Persönlichkeiten. Ziel ist, dass die Menschen vor Ort Möglichkeiten erhalten und Mut fassen, mit ihrem traditionellen Wissen in den Dörfern ihre einzigartigen Produkte wieder von Hand herzustellen und gemeinsam zu vermarkten. Eine der größten Herausforderungen besteht darin, ihnen den Reichtum ihrer Kultur und ihrer Fähigkeiten selbst bewusst zu machen – denn nur so kann ihr eigenes Potenzial voll zur Entfaltung kommen. Es hat viele Besuche in den Dörfern gebraucht, bis die Menschen an sich und ihre Fähigkeiten geglaubt und verstanden haben, dass ihre Zukunft auch in einer globalisierten Welt in ihrer Tradition und Kultur liegen kann. Und nur auf dieser Grundlage entsteht die Dynamik, die Leidenschaft und der Wille für neue Ideen.

Abury home & shop